Die Holo Bewegung

Es gibt vielleicht eine sich unserer Beobachtung entziehende höhere Organisationsstufe, auf der diese Prozesse synchronisiert und verändert werden: Das, was wir mit leerem Raum bezeichnen, ist in Wirklichkeit die Verdichtung, das Plenum. Das Plenum bildet den Grund von allem. Die Dinge, die vor unseren Sinnen erscheinen, sind abgeleitete Formen dieser Ur-Verdichtung. Dias Plenum stellt man sich besser mehrdimensional vor. Damit ist eher die Idee einer „Holo-Bewegung“ gemeint …
In dieser Vorstellung fließt die Idee des Hologramms mit ein, wird hier aber noch erweitert. (s. David Bohm)

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=PD2XgQOyCCk

Mandelbrot Zoom 10^227 (Link zu YouTube)

Der Mensch ist ebenso Teil dieser „Holo-Bewegung“ wie alles was existiert. Finden wir in verschieden Organismen ähnliche Strukturen wieder, so kann man ebenso innerhalb eines Organismus holografische Spiegel desselben wiederfinden: Es spiegelt sich der Körper in den Reflexzonen am Fuß, in den Ohrakupunkturpunkten am Ohr oder im Auge in der Irisdiagnostik — um nur einige Beispiele zu nennen. Und es gibt anatomische Verbindungen zu übergeordneten oder benachbarten Systemen, so wie es in der Merdidiantherapie auch beschrieben wird.

Zuletzt bearbeitet am 17. Juli 2019 um 12:31 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.