Was ist Meridiantherapie?

Acupuncture chart 300px

Der Begriff Meridian wurde im 17. Jahrhundert erstmals von westlichen Besuchern in China verwendet, die die in chinesischen Akupunkturmodellen eingezeichneten Linien mit den Orientierungslinien in Verbindung brachten, die sie von ihren Landkarten her kannten, also Meridianen. Da es sich um Bahnen handelt, die Qi und Xue leiten, ist der Begriff „Leitbahn“ zutreffender.
Zuerst klar beschrieben wurden die Meridiane etwa im 1. oder 2. Jahrhundert v. Chr. im Neijing. Die Meridiane bilden in der Akupunktur eine wichtige logische Komponente zur Bestimmung der Akupunkturpunkte.

Wenn man von Meridianen ohne weiteren Zusatz spricht, meint man üblicherweise die zwölf Hauptmeridiane (Jing mai), die nach den Funktionskreisen benannt sind. Den Hauptmeridianen wird jeweils auch eine Fließrichtung zugeschrieben:

Yin-Meridiane verlaufen von den Zehen zum Stamm und vom Stamm zu den Fingern.
Yang-Meridiane verlaufen von den Fingern zum Gesicht und vom Gesicht zu den Zehen.

Die Funktionskreise werden den fünf Wandlungsphasen zugeordnet. Die Lehre der fünf Wandlungsphasen untersucht die Gesetzmäßigkeiten, nach denen dynamische Prozesse (Wandlungen) im Bereich des Lebendigen ablaufen, betont also Werden, Wandlung und Vergehen.
Dabei entsprechen die Wandlungsphasen Holz dem Aufbruch, Feuer der Aktion, Erde der Veränderung, Metall der Reifung und Wasser der Ruhe.

Auf jedem Meridian finden sich diese fünf Phasen wieder. Über die sogenannten klassischen Akupunkturpunkte interagieren die Funktionskreise. So beschreibt Dr. Manaka ein Bild, bei dem mehrere Streichinstrumente in einem Raum mitschwingen, sobald eines angestimmt wird. D. h., auf jedem Meridian finden sich Vertreter der anderen Systeme — ähnlich wie Botschaften in modernen Gesellschaften — wieder.

In der Klassischen Meridiantherapie werden diese Systeme — überwiegend durch Behandlung der klassischen Punkte — in Balance gebracht, indem dem schwächsten System Energie hinzugefügt und dem auffälligsten System Energie abgezogen wird.

Zuletzt bearbeitet am 8. August 2019 um 8:15 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.