Wie psychische Bedeutung entsteht

Wandbild im Stil Kandinskys

Aktuell schreibe ich meine DPO Abschlussarbeit. Nach Beendigung der zweiten Kursreihe (1. 2019-2021, 2. 2022-2024) Kinderosteopathie vor einem Monat ist es aktuell eine Literaturstudie zum Thema Regulations- und Anpassungsstörungen, der ich nachgehe. Ich beschäftige mich mit der Frage, welche Rolle Osteopathie in einem multimodalen Therapiesetting einnehmen kann. Erste Schritte Containing bezeichnet eines der zentralen Konzepte

weiterlesen

Regulationsstörungen beim Säugling und Kleinkind

Gestresste Mutter neben ihrem Kleinkind

Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie herausfordernd ein neuer Mitbewohner sein kann. Gerdade dann, wenn es sich um einen Wächter handelt. In der Japanischen Merdiantherapie bzw. dem Shonishin, der Kinderheilkunde, gibt es die Bezeichnung Kanmushisho. Ich glaube, das ist damit gemeint. Auch wenn die anfänglichen Bedürfnisse noch sehr einfach zu durchschauen sind, kommt es zu

weiterlesen

Der Klumpfuß

Ansicht eines Klumpfußes

Diese frühkindliche Fehlstellung kommt bei jeder 1000. Geburt vor. Ursache für den erworbenen Klumpfuß ist eine Schwächung der Peroneusmuskeln, welche vom oberflächigen Peroneusnerv innerviert werden, die sowohl eine Folge von Verletzungen als auch von Infektionen sein kann. Als „Klumpfußmuskel“ wird der M. tibialis posterior bezeichnet, der den Fuß in Supination („löffeln“) und Plantarflexion („Fuß ausstrecken“)

weiterlesen

Seifriz: Protoplasma – Was bedeutet Leben?

Organisation einer typischen eukaryotischen Tierzelle: 1. Nucleolus (Kernkörperchen) 2. Zellkern (Nukleus) 3. Ribosomen 4. Vesikel 5. Raues (Granuläres) ER (Ergastoplasma) 6. Golgi-Apparat 7. Cytoskelett 8. Glattes (Agranuläres) ER 9. Mitochondrien 10. Lysosom 11. Cytoplasma (mit Cytosol und Cytoskelett) 12. Peroxisomen 13. Zentriolen 14. Zellmembran Seifriz war ein Naturforscher und Laborwissenschaftler, der die viskoelastischen Eigenschaften und

weiterlesen

Knieschmerzen

Kniegelenk von hinten - Von Henry Vandyke Carter - Henry Gray (1918) Anatomy of the Human Body (See "Buch" section below)Bartleby.com: Gray's Anatomy, Tafel 348, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=335154

Schmerzen sind der häufigste Grund meine Praxis aufzusuchen. Ein nicht unerheblicher Teil der Patienten, die meine Dienste benötigen, hat Knieschmerzen. Diese sind regelmäßig an der Innenseite des Kniegelenks lokalisiert. Warum das so ist versuche ich in diesem Artikel herauszuarbeiten. Im Prinzip kann das Knie nur beugen und strecken. Bewegungen außerhalb der Beinachse – also in

weiterlesen

Chronische und diffuse Schulterschmerzen

Schmerzen in der Schulter

Immer wieder begegne ich in der Praxis Kunden, die über diffuse – also nicht klar lokalisierbare – Schulterschmerzen klagen. Bei diesen Beschwerden ist die Ursache dann auch nicht auf die eine Verletzung zurückzuführen. Es ist hier – wie so oft – die Summe an negativen Einflüssen, die den Schmerz unterhält. Hierzu zählen Fehlstellungen in der

weiterlesen

Schlaf und sein Einfluss auf die Gesundheit

Amygdalae

Die zirkadiane Uhr reguliert die Aktivitäten im Tagesverlauf. Um die Zeit des Körpernadirs also der niedrigsten Kerntemperatur früh am Morgen, ist die Leistungsfähigkeit träger, abends ist sie dynamischer. Der homöostatische Schlafdruck verläuft nach einem ähnlichen Muster. Die Leistungsfähigkeit lässt in den frühen Morgenstunden nach, wenn der Schlafdruck, der durch die zunehmende Konzentration von Adenosin im

weiterlesen